Rollstuhl- und Patiententransporte.

Leistungen der Krankenkasse sind i.d.R. folgende:

Transporte zu teil- & vollstationären Aufenthalten im Krankenhaus

Transporte zur amb. Operation gemäß § 115b SGB V (incl. Nachbehandlung)

Transporte zu Serienbehandlungen (z.B. Dialyse; Bestrahlung usw.)

Transporte zu ambulanten Behandlungen (z.B. Arztpraxen; Physio- & Ergotherapien ect.)


Krankenkassenleistung ?

Voraussetzungen zur Kostenübernahme seitens der Krankenkassen bei ambulante Behandlungen:

Pflegegrad 3 ; 4 oder 5 (früher Pflegestufen 2-3)

Schwerbeschädigtenausweis mit Merkzeichen aG oder H oder Bl

      (es genügt eine dieser 6 Voraussetzungen)

Genehmigungen seitens der Krankenkassen, sind bei o.g. Gegebenheiten i.d.R. nicht notwendig
 

 

Privatleistung ?

Natürlich bieten wir alle aufgeführten Transportarten auch als Privatleistung an.

Sollte für Beförderungen kein eigener Rollstuhl Ihrerseits vorhanden sein, wird Ihnen zum Zeitpunkt des

Transportes kostenfrei einer zur Verfügung gestellt

www.Rollitrans.de by R.Hunger 2020